Ärzte Zeitung, 06.02.2013

Kommunalkliniken

Dritte Tarifrunde für Ärzte beginnt

DÜSSELDORF. Die Tarifverhandlungen für die 50.000 Ärzte an den kommunalen Kliniken werden am Mittwoch fortgesetzt.

Vor Beginn der dritten Verhandlungsrunde machte der Marburger Bund deutlich, dass die Ärzte "nicht nur eine Teilhabe an der allgemeinen Tarifentwicklung erwarteten, sondern auch eine Reduzierung ihrer unverhältnismäßig hohen Arbeitsbelastung außerhalb der Regelarbeitszeit".

Es gebe für Krankenhäuser einen wirtschaftlichen Anreiz, immer mehr Routinetätigkeiten in den Bereitschaftsdienst zu verlagern, weil er schlechter bezahlt werde als die Regelarbeitszeit, so MB-Verhandlungsführer Rolf Lübke.

Der MB fordert außerdem sechs Prozent mehr Gehalt für die Ärzte. (chb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

Zu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung unnötig, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »