Ärzte Zeitung, 11.10.2013

Südwest-AOK

Prävention für psychische Gesundheit

Mit "Lebe Balance" hat die AOK Baden-Württemberg ein neues Präventionsprogramm für psychische Gesundheit gestartet. Die landesweite Gesundheitsaktion richtet sich an gesunde Menschen ab 20 Jahren.

"Ziel von Lebe Balance ist es, die Anfälligkeit für psychische Störungen zu senken, indem Menschen lernen, ihre persönlichen Schutzfaktoren zu stärken und ihr Leben intensiver nach ihren Werten auszurichten", sagt der wissenschaftliche Leiter Prof. Martin Bohus.

Den Anfang machen regionale Auftaktveranstaltungen. Diesen folgen landesweit rund 500 Lebe-Balance-Seminare.

Weitere Informationen unter: www.aok-bw-presse.de

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (548)
Organisationen
AOK (7579)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »