Ärzte Zeitung, 11.10.2013
 

Südwest-AOK

Prävention für psychische Gesundheit

Mit "Lebe Balance" hat die AOK Baden-Württemberg ein neues Präventionsprogramm für psychische Gesundheit gestartet. Die landesweite Gesundheitsaktion richtet sich an gesunde Menschen ab 20 Jahren.

"Ziel von Lebe Balance ist es, die Anfälligkeit für psychische Störungen zu senken, indem Menschen lernen, ihre persönlichen Schutzfaktoren zu stärken und ihr Leben intensiver nach ihren Werten auszurichten", sagt der wissenschaftliche Leiter Prof. Martin Bohus.

Den Anfang machen regionale Auftaktveranstaltungen. Diesen folgen landesweit rund 500 Lebe-Balance-Seminare.

Weitere Informationen unter: www.aok-bw-presse.de

Topics
Schlagworte
AOK Pro Dialog (501)
Organisationen
AOK (7232)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Überlebensvorteil bei Übergewicht nur ein Trugschluss?

Übergewicht ist ein kardiovaskulärer Risikofaktor, doch wer schon eine entsprechende Erkrankung hat, lebt länger. Stimmt dieses "Adipositas-Paradox" vielleicht gar nicht? mehr »

Digitalisierung – Ärzte zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Viele Ärzte im Krankenhaus verbinden mit der Digitalisierung die Hoffnung auf Arbeitserleichterungen. Zugleich beklagen sie mangelhafte Vorbereitung und Umsetzung, so eine Umfrage. mehr »

Oh, Britannia! Was hat der "Brexismus" aus dir gemacht?

Von wegen Tea Time, Queen und Linksverkehr: Nicht nur der Blick der Briten auf die EU hat sich geändert. Umgekehrt blicken auch Menschen weit außerhalb Europas inzwischen mit Unverständnis auf die Insel. mehr »