Ärzte Zeitung, 16.06.2015

Betriebskrankenkassen

15. Rabattrunde startet

BERLIN. Die Betriebskrankenkassen wollen mit ihrer jetzt gestarteten 15. Rabattausschreibung nicht nur Preisnachlässe für billige Generika einholen, sondern auch für Präparate gegen "schwerwiegende und kostenintensive" Erkrankungen wie unter anderem HIV, Leukämie, Thrombose, Hepatitis B oder MS.

So würden auch die teils noch patentgeschützten Wirkstoffe Atazanavir, Budesonid, Darunavir und Dasatinib sowie Enoxaparin, Entecavir, Natalizumab und Paliperidon ausgeschrieben. Insgesamt umfasst die 15. Ausschreibung 78 Generika-Fachlose und neun Fachlose mit patentgeschützten Stoffen.

Die neuen Verträge für die Generika sollen zum 1. Oktober 2015, die Verträge über den patentgeschützten Teil zum 1. Januar 2016 in Kraft treten. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Blick ins Gehirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht. mehr »

Ein steiniger Weg nach Deutschland

Ob geflohen vor Krieg oder eingewandert aus anderen Teilen der Welt: Wer als ausländischer Arzt in einer deutschen Klinik oder Praxis arbeiten will, muss Ausdauer haben – und gutes Deutsch können. mehr »

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen weht scharfer Gegenwind. mehr »