Ärzte Zeitung online, 30.05.2014

Verhütung

Dänische Kommune zahlt Pille und Kondom

KOPENHAGEN. In einer dänischen Kommune müssen Jugendliche und junge Erwachsene künftig für Verhütungsmittel nichts mehr bezahlen. Um die Anzahl ungewollter Schwangerschaften zu reduzieren, gibt die Verwaltung kostenlos Kondome aus. Auch orale Kontrazeptiva und die Spirale werden bezahlt.

"Wir haben die höchste Rate an Schwangerschaftsabbrüchen unter den 16- bis 24-Jährigen und damit eine gute Grundlage, solch ein Angebot zu machen", sagte Jan Dehn von der Kommunalverwaltung Halsnæs der dänischen Zeitung "Politiken".

Die Kommune Halsnæs hat etwa 31.000 Einwohner. Rund 50 junge Frauen zwischen 15 und 25 Jahren werden jedes Jahr schwanger. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »