Ärzte Zeitung online, 30.05.2014

Verhütung

Dänische Kommune zahlt Pille und Kondom

KOPENHAGEN. In einer dänischen Kommune müssen Jugendliche und junge Erwachsene künftig für Verhütungsmittel nichts mehr bezahlen. Um die Anzahl ungewollter Schwangerschaften zu reduzieren, gibt die Verwaltung kostenlos Kondome aus. Auch orale Kontrazeptiva und die Spirale werden bezahlt.

"Wir haben die höchste Rate an Schwangerschaftsabbrüchen unter den 16- bis 24-Jährigen und damit eine gute Grundlage, solch ein Angebot zu machen", sagte Jan Dehn von der Kommunalverwaltung Halsnæs der dänischen Zeitung "Politiken".

Die Kommune Halsnæs hat etwa 31.000 Einwohner. Rund 50 junge Frauen zwischen 15 und 25 Jahren werden jedes Jahr schwanger. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Das ist bei einer Datenpanne zu tun

Bei einem Datenleck in der Praxis sind Inhaber nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtet, dies zu melden. Wem und wie, das erläutern Medizinrechtler. mehr »

Urologen befeuern Diskussion um Herztoddiagnostik

Die Deutsche Gesellschaft für Urologie fordert große Reformen bei der Organspende. DGU-Präsident Professor Paolo Fornara erläutert im Interview, welche Neuregelungen seiner Meinung nach dringend nötig sind. mehr »