Ärzte Zeitung, 13.10.2011

Energie treibt Inflation auf Drei-Jahres-Hoch

WIESBADEN (dpa). Angetrieben von weiter steigenden Energiepreisen ist die Inflationsrate im September auf den höchsten Stand seit drei Jahren geklettert.

Die Verbraucherpreise lagen im September um 2,6 Prozent höher als vor einem Jahr, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit und bestätigte damit vorläufige Berechnungen.

Neben Heizöl und Kraftstoffen verteuerten sich auch Bekleidung und Schuhe infolge des Wechsels auf die neue Herbst- und Winterkollektion kräftig.

In den beiden Monaten zuvor hatte die Jahresteuerung 2,4 Prozent betragen. Insgesamt lag die Inflation im September zum neunten Mal in Folge über dem Zielwert der Europäischen Zentralbank von knapp unter 2 Prozent. Im Monatsvergleich stiegen die Verbraucherpreise um 0,1 Prozent.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »