Ärzte Zeitung, 15.08.2016
 

E-Health

Grüne wollen Rolle der Patienten stärken

BERLIN. In einem Positionspapier bezieht die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen nun Stellung zur Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Die Patienten sollen die Schrittmacher der Digitalisierung sein und stärker einbezogen werden. Und sie sollen einen zeitgemäßen Zugang zu ihren Daten erhalten. Gelingen soll dies etwa durch anerkannte Qualitätssiegel, die die Patienten bei der Auswahl von geeigneten Gesundheits-Apps unterstützen.

Zudem seien offene und verbindliche Kommunikationsstandards, Interoperabilität sowie ein innovativer Datenschutz und effektive Datensicherheit wichtige Voraussetzungen, für nutzbringende und sichere Anwendungen im Gesundheitswesen. Die übrigens allen Gesundheitsberufen offen stehen sollen. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »