Ärzte Zeitung, 05.07.2010
 

E-Card: Freie Ärzteschaft fordert "Elena-Ablage"

ERKRATH (eb). Die Freie Ärzteschaft(FÄ) hat ihren Aufruf wiederholt, von der elektronischen Gesundheitskarte abzulassen. Anlass dieses Mal war der Vorstoß von Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP), die Erfassung von Arbeitnehmerdaten im System Elena zu prüfen und notfalls zu stoppen. Laut FÄ-Präsident Martin Grauduszus gehöre die E-Card "gleichfalls in die ,Elena‘-Ablage".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »