Ärzte Zeitung, 27.08.2008

Daimler-Aktie für langfristiges Investment

STUTTGART (hai). Seit 2007 ist die Daimler-Aktie in der Spitze um mehr als 50 Prozent gefallen.

Hinter dem Kursverlust steckt die Angst vieler Anleger, dass die Autoschmiede wegen ihrer großen Wagen durch den Anstieg des Ölpreises besonders stark von Absatzproblemen betroffen sein könnte. Doch im zweiten Quartal konnte der Konzern seinen Umsatz steigern. Mehrere Analysten empfehlen langfristig orientierten Anlegern jetzt den Kauf der Aktie.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10470)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »