Ärzte Zeitung, 13.09.2010
 

PLATOW Empfehlungen

Holzspezialist Homag schnitzt an seiner Erfolgsstory

Die deutschen Maschinenbauer haben ein starkes erstes Halbjahr hingelegt. Vorneweg marschierte unter anderen die Homag Group, ein Spezialist für Holzbearbeitungsmaschinen. Das Unternehmen konnte den Umsatz um 44 % auf 346 Mio. Euro steigern. Zudem erzielten die Süddeutschen wieder einen ganz passablen Vorsteuergewinn von 8,8 Mio. Euro. Zwar erwarten viele Marktbeobachter, dass die Dynamik im zweiten Halbjahr nachlässt, doch Homag könnte die Märkte positiv überraschen. Denn das Unternehmen hat vor allem in Asien Boden gut gemacht. Der dortige, deutliche dynamischere Markt ist mit einem Umsatz von 71,1 Mio. Euro (+141,8 %) inzwischen größer als der deutsche Heimatmarkt. Da sich auch die Auftragslage weiter verbessert (zuletzt +70 %), sollte das Umsatzziel von 650 Mio. Euro erreichbar sein. Daneben hat sich die Kostensituation im Vergleich zum Vorjahr verbessert und auch der Free Cashflow ist wieder im klar positiven Bereich. Anleger mischen ihrem Depot einige Stücke mit Limit 13,30 Euro bei.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10551)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

"Super Mario" hält Senioren geistig fit

3D-Computerspiele trainieren die räumliche Orientierung älterer Menschen - und schützen einer Studie zufolge vor Demenz. mehr »

Mehr Qualität beim Ultraschall nötig

Bei Diagnosen im Bauchraum erreicht ein nicht ausreichend qualifizierter Arzt nur eine geringe Treffsicherheit. Anlass für die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin für klare Qualitätsregelungen zu plädieren. mehr »

Das "Gewebefenster" ist wichtig!

Warum nach sechs Stunden keine Thrombektomie mehr veranlassen, wenn es noch gute Chancen auf funktionelle Verbesserungen gibt? Das fragen sich wohl viele Neuroradiologen. mehr »