Ärzte Zeitung, 13.08.2011

Carl Zeiss Meditec verdient mehr und bekräftigt Prognose

JENA (dpa). Die Geschäfte des Medizintechnik-Konzerns Carl Zeiss Meditec laufen gut.

Der Umsatz stieg in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres (30. September) um 13,2 Prozent auf 555,5 Millionen Euro, wie die Carl Zeiss Meditec AG am Freitag in Jena mitteilte.

Den größten Umsatzzuwachs verbuchte die Thüringer Tochter des Zeiss-Konzerns (Oberkochen) erneut in Asien.

Den Gewinn verbesserte das TecDax-Unternehmen auf 52,7 Millionen Euro nach 36,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. V

orstandschef Ludwin Monz bekräftigte die Prognose für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 720 bis 750 Millionen Euro. Die 2200 Mitarbeiter von Zeiss Meditec fertigen vor allem Geräte für Augenärzte.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10407)
Personen
Carl Zeiss (43)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

3-D-Druck ersetzt Gips-Zahnabdrücke

Die 3-D-Technologie hat längst Einzug in die Medizin gehalten. In München gibt es eine volldigitale Kieferorthopädie-Praxis. Vom Scan bis zum 3-D-Druck des Zahnmodells läuft alles digital. mehr »

Hilfe für die Seele gefordert

Eine Krebsdiagnose ist ein Schock. Die Psychoonkologie soll helfen. Aber die Unterstützung ist wenig bekannt und unterfinanziert. mehr »