Ärzte Zeitung online, 23.11.2017

Berlin

Neue Schule für Hebammen eröffnet

EBERSWALDE. Eine staatlich anerkannte Schule für Hebammen und Entbindungspfleger gibt es jetzt am Campus Eberswalde der Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg. 45 Ausbildungsplätze wurden hier geschaffen. Der Schulbetrieb für zunächst 15 Auszubildende begann am 1. November. 2018 und 2019 werden jeweils weitere 15 Schüler die dreijährige Ausbildung beginnen.

Gesundheitsstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt (Die Linke) versprach anlässlich der Eröffnung der neuen Schule, dass sich Brandenburg im Zuge der Anpassung der Hebammenausbildung an die EU-Anerkennungsrichtlinie dafür einsetzen werde, dass bisherige Ausbildungen bei der Reform berücksichtigt werden. (juk)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Gut eine halbe Milliarde Euro mehr Honorar

Ärzte und Krankenkassen haben ihre Honorarverhandlungen für 2020 abgeschlossen. Künftig werden Videosprechstunden besser vergütet. mehr »

Gnadenfrist bei Konnektoren-Pauschalen

KBV und Kassen haben sich geeinigt: Die Pauschale, die Arztpraxen für den Konnektor zum Anschluss an die Telematikinfrastruktur erhalten, wird erst zum nächsten Jahr abgesenkt. mehr »

Betriebskassen in roten Zahlen

Die vorläufigen Halbjahresdaten zur Finanzsituation der Betriebskrankenkassen und Innungskrankenkassen sind brisant. mehr »