Ärzte Zeitung App, 06.01.2015

Konsolidierung

Leipziger Klinikum St. Georg sieht sich auf gutem Wege

LEIPZIG. Das Klinikum St. Georg schließt 2014 voraussichtlich mit einem positiven Jahresergebnis ab. Damit zeigt der Anfang 2013 beschlossene Strategieprozess zur Konsolidierung des Haushalts nach Klinikangaben erste Erfolge.

"Wir sind auf einem guten Weg, das Klinikum wirtschaftlich wieder auf gesunde Beine zu stellen", sagte Dr. Iris Minde, Geschäftsführerin des Klinikums St. Georg.

Positiv zum Tragen gekommen sei 2014 unter anderem die gestiegenen Op-Zahlen, die Wiederinbetriebnahme des Schwerbrandverletztenzentrums sowie der Trägerwechsel des Betriebskindergartens.

Mit zusätzlichen strukturellen Neuerungen wolle das Klinikum im kommenden Jahr an diesen positiven Trend anknüpfen. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Alternativszenario voller Sprengkraft

Bei einem Modellprojekt in Baden-Württemberg ist die sektorenübergreifende Versorgung durchgespielt worden. Der Abschlussbericht enthält Empfehlungen, die es in sich haben - und das Konfliktpotenzial deutlich machen. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »