Ärzte Zeitung, 17.09.2015

Zahnmedizintechnik

Branche vor Milliardendeal

NEW YORK / SALZBURG. Auf dem Markt für Zahnmedizintechnik bahnt sich eine Milliardenübernahme an.

Der US-Hersteller Dentsply International will den 1997 aus der Medizintechniksparte des Siemens-Konzerns hervorgegangen Konkurrenten Sirona Dental Systems für 5,5 Milliarden US-Dollar (4,9 Milliarden Euro) in Aktien übernehmen, teilte Sirona mit.

Die Vorstände beider Firmen hätten einem Fusionsvertrag zugestimmt, hieß es weiter. Mit dem Zusammenschluss soll der weltgrößte Anbieter für professionelle Dentalprodukte und -technologien entstehen.

Dentsply Sirona werde mit rund 15.000 Mitarbeitern auf einen Jahresumsatz von etwa 3,8 Milliarden Dollar kommen. Die Fusion soll im ersten Quartal 2016 abgeschlossen sein. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

Erste Beschwerden gegen Facebook und Google

Unmittelbar nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat der Verein "Noyb" erste Anzeigen gegen Google und Facebook wegen "Zwangszustimmungen" auf den Weg gebracht. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »