Ärzte Zeitung, 17.09.2015

Zahnmedizintechnik

Branche vor Milliardendeal

NEW YORK / SALZBURG. Auf dem Markt für Zahnmedizintechnik bahnt sich eine Milliardenübernahme an.

Der US-Hersteller Dentsply International will den 1997 aus der Medizintechniksparte des Siemens-Konzerns hervorgegangen Konkurrenten Sirona Dental Systems für 5,5 Milliarden US-Dollar (4,9 Milliarden Euro) in Aktien übernehmen, teilte Sirona mit.

Die Vorstände beider Firmen hätten einem Fusionsvertrag zugestimmt, hieß es weiter. Mit dem Zusammenschluss soll der weltgrößte Anbieter für professionelle Dentalprodukte und -technologien entstehen.

Dentsply Sirona werde mit rund 15.000 Mitarbeitern auf einen Jahresumsatz von etwa 3,8 Milliarden Dollar kommen. Die Fusion soll im ersten Quartal 2016 abgeschlossen sein. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Warum Schlafmangel heißhungrig macht

Schlafmangel kurbelt den Hunger an, das kennen viele aus Erfahrung. Warum das so ist, haben jetzt Forscher entschlüsselt: Es liegt nicht an den Hormonen. mehr »

So hoch ist der neue Beitragssatz Ihrer Krankenkasse

Für Millionen Kassenpatienten sinkt der Beitragssatz. Welche Krankenkasse 2019 günstiger wird, welche teurer und welche ihre Beiträge stabil hält, zeigen wir in unserem großen Beitragssatz-Check mit aktuell 39 Kassen. mehr »

Künstliche Intelligenz verändert die Medizin

Bei der Künstlichen Intelligenz (KI) rückt die Medizin immer stärker in den Fokus. Medizinethiker Professor Georg Marckmann erläutert im Interview, warum KI ein wertvoller Baustein bei Diagnostik und Therapie sein kann. mehr »