Ärzte Zeitung, 18.05.2011

Forschungspreis für Allgemeinmedizin ausgeschrieben

FRANKFURT AM MAIN (eb). Die Dr. Lothar Beyer-Stiftung schreibt mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) den Deutschen Forschungspreis für Allgemeinmedizin 2011 aus. Das diesjährige Ausschreibungsthema lautet "Entscheidungsfindung in der Hausarztpraxis".

In der allgemeinmedizinischen Praxis treffen Hausärzte und ihre Patienten täglich gesundheitliche Entscheidungen. In diesen idealerweise gemeinsamen Entscheidungsfindungsprozess gehen medizinisches Fachwissen und klinisches Urteil ebenso ein wie die Erfahrungen und Präferenzen der Patienten, erinnert die DEGAM.

Hausärztliche Beratungsstrategien basierten auf aktuellen wissenschaftlich begründeten Ergebnissen und leisteten einen unverzichtbaren Beitrag zur Information und angemessenen Erwartungsbildung der Patienten.

Die DEGAM und die Dr. Lothar Beyer-Stiftung möchten mit der Ausschreibung dieses Preises nicht nur das hohe Niveau der Forschung in der Allgemeinmedizin sichtbar machen, sondern darüber hinaus einen Ansporn setzen, die Forschung zu notwendigen Themen der hausärztlichen Versorgung voranzutreiben.

Der Forschungspreis wird im Hauptwettbewerb für herausragende, abgeschlossene oder weit fortgeschrittene Forschungsarbeiten ausgeschrieben. Zusätzlich können allgemeinmedizinische Dissertationen oder geplante Forschungsvorhaben zur Bewerbung um einen Förderpreis eingereicht werden.

Der 1. Preis ist mit 20.000 Euro dotiert; Bewerbungsschluss ist der 17. Juli 2011. Ausschreibung: www.degam.de - dann weiter unter "Presse"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »