Ärzte Zeitung, 24.03.2010
 

Das lesen Ihre Patienten:

Pollenalarm: Gentechnik soll Linderung bieten
Die Heuschnupfenzeit steht vor der Tür. Anlass für den "Focus", das Thema aufzugreifen (Heft 10/2010). Dabei sollen Forscher herausgefunden haben, dass ein Korn kurz vor der Pollenreife bis zu zehnmal mehr Allergene enthalte als an anderen Tagen. Forscher glaubten allerdings, dass Allergiegeplagten in Zukunft gentechnisch hergestellte Impfstoffe helfen könnten.

Sind Ärzte bei Schwindel überfordert?
Patienten mit Schwindel haben es laut einem Bericht der "FAZ" schwer. Denn obwohl Schwindel einer der häufigsten Gründe für einen Arztbesuch sei, belege eine bundesweite Befragung von RKI und Charité, dass Ärzte oft nicht die richtige Diagnose stellten. Drei Millionen Bürger würden einmal im Jahr vestibulären Schwindel entwickeln, aber nur jeder zweite erhalte eine korrekte Diagnose.

Prostatamittel für ältere Männer unter der Lupe
Mit dem Alter kommen bei Männern häufig auch die Prostatabeschwerden. Eine ganze Reihe rezeptfreier pflanzlicher Arzneimittel soll hier Symptome wie häufigen Handrang lindern. Doch was leisten die Arzneimittel wirklich? "Ökö-Test" (Heft 3/2010) hat 40 Präparate getestet. Das Ergebnis: Nur acht schnitten mit "gut" ab. Allerdings räumt Öko-Test ein, dass die verschiedenen pflanzlichen Zubereitungen unterschiedlich zu bewerten seien.

Schwere Beine - das ist keine Bagatelle
Krampfadern sind nicht nur ein Schönheitsfehler, sie könnten zu Venenentzündungen führen - mit diesen Worten mahnt die "Frankfurter Rundschau" in ihrer Beilage "Gesunde Medizin" zu mehr Vorsorge. Und räumt auch gleich mit der Angst vorm Arztbesuch auf: Denn zur Op in der Klinik gebe es schonendere Alternativen, die Zeitung nennt die CHIVA-Methode.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Frauen schuld an "Männergrippe"?

Jammernde Männer mit Erkältung sind keine Weicheier, sie leiden tatsächlich stärker. Das liegt wohl am Testosteron. Und an Frauen, die testosterontriefende Männer bevorzugen. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

2002 gab es um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen eine hochemotionale Debatte. Heute ist der Pionier von ehedem mit dem Stand seiner Arbeit zufrieden. Doch nicht nur er fürchtet durch das Stammzellgesetz Nachteile für Forscher in Deutschland. mehr »

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »