Ärzte Zeitung, 16.09.2009

Impfstoff gegen Schweinegrippe viel versprechend

Impfstoff gegen Schweinegrippe viel versprechend

MARBURG (coo). Das Pharmaunternehmen Novartis meldet erste Erfolge bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen die Schweinegrippe. Nach Angaben von Novartis hat der adjuvierte Impfstoff bei 80 Prozent der 100 Testpersonen einer Pilotstudie bereits eine starke schützende Wirkung gegen das Grippevirus H1N1 gezeigt. Bei Testpersonen, die zweimal geimpft wurden, zeigten 90 Prozent eine starke Immunantwort.

"Die Ergebnisse sind viel versprechend", sagte Dr. Andrin Oswald, CEO von Novartis Vaccines and Diagnostics: "Sie deuten darauf hin, dass bereits eine Dosis ausreichen könnte, um Erwachsene vor der Schweinegrippe zu schützen." Weitere Tests an 6000 gesunden Menschen in Deutschland, der Schweiz, den USA und Lateinamerika sollen den Zulassungsantrag vervollständigen. Novartis hofft, dass die Genehmigungsbehörden den Impfstoff namens "Celtura" dann noch im Oktober zulassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »