Ärzte Zeitung, 05.01.2016

Pharmabranche

Nächste Milliardenübernahme bahnt sich an

DUBLIN. In der Pharmabranche bahnt sich anscheinend die nächste Milliardenübernahme an. Der britisch-irische Pharmakonzern Shire hat laut Kreisen beim umworbenen US-Konkurrenten Baxalta nun mit einem angehobenen Angebot von rund 32 Milliarden Dollar (29,5 Mrd. Euro) in bar und Aktien Gehör gefunden.

Das meldet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Demnach werde über einen Preis von 46,50 bis 48 Dollar je Baxalta-Aktie verhandelt.

Baxalta stellt überwiegend Medikamente gegen seltene Krankheiten her. Anfang Juli hatte der Pharmakonzern Baxter International das Geschäft vom Mutterkonzern abgespalten.

Shire ist im Übernahmekarussell sehr aktiv und hatte zuletzt für die US-Biotechnologiegesellschaft Dyax ein Angebot über knapp sechs Milliarden Dollar vorgelegt. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »

So sieht die Gesundheitsversorgung in den 32 WM-Ländern aus

Bei der Fußball-WM in Russland sind die teilnehmenden Nationen mit hochkarätigen medizinischen Betreuerstäben am Start. Doch wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung in der Heimat aus? mehr »