Erfolgsrezept
Ärzte Zeitung online, 02.02.2018

Erfolgs-Rezept

Heute wird der Gewinner des Praxis-Preis-Wettbewerbs gekürt

Wer geht heute im Rennen um den Erfolgs-Rezept Praxis-Preis 2017 als Sieger vom Platz? Alle Ideen der 10 Kandidaten haben das Potenzial, den Versorgungsalltag in Praxis und Klinik zu verbessern – und haben der Jury die Entscheidung nicht leicht gemacht.

Heute wird der Gewinner des Praxis-Preis-Wettbewerbs gekürt

Aus zehn Kandidaten wird heute der Arzt/die Ärztin gewählt mit der kreativsten Idee, wie Praxisabläufe optimiert werden können.

© Kenishirotie / stock.adobe.com

BERLIN. Heute wird in Berlin der Erfolgs-Rezept Praxis-Preis 2017 verliehen. Es gewinnt derjenige, der die Jury und die Leser der "Ärzte Zeitung" davon überzeugen konnte, den Versorgungsalltag nachhaltig zu verbessern.

Die Jury hatte unter den vielen Einsendungen aus ganz Deutschland, die unter dem Motto "Lassen Sie Ihre Ideen fliegen" eingesendet worden waren, die Qual der Wahl – die Bandbreite an guten Ideen war insgesamt sehr groß.

Zuletzt konnten Leser der "Ärzte Zeitung" ihren Favoriten unter 10 ausgewählten Kandidaten nach vorn bringen und online ihre Stimme abgeben. Ausgezeichnet werden die drei besten Ideengeber. Zu gewinnen gibt es einen dreitägigen Ausbildungslehrgang mit Abschluss "Geprüfte Assistenz für Versorgung und Prävention (Better Care Assistenz)" von der Unternehmensberatung HCC Better Care GmbH, Köln, sowie Buchpreise von Springer Medizin und HCC.

„Wir wollen mit dem Praxis-Preis eine Plattform bieten, auf der in der täglichen Praxis geborene Ideen in Deutschland Verbreitung finden, damit möglichst viele Patienten und Ärzte profitieren. Wir sind als pharmazeutisches Unternehmen der Meinung, dass zu einer besseren Patientenversorgung neben sehr guten Medikamenten eine optimale Patientensteuerung eine wichtige Rolle spielt“, so Karlheinz Gast, Geschäftsführer UCB Innere Medizin.

Der Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative von UCB Innere Medizin und der Fachverlagsgruppe Springer Medizin – zu der auch die "Ärzte Zeitung" gehört. (mh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »
Geomarketing

Kaufkräftig und
gesundheitsbewusst

 Best Ager sind für Praxen eine interessante Zielgruppe. Die interaktive Karte des Monats Februar zeigt, in welchen Regionen Menschen zwischen 50 und 65 Jahren besonders viel Potenzial bieten. Ein kostenloser Service der „Ärzte Zeitung“.

Extra: Seite für junge Ärzte
Leserfavoriten
Serien der Ärzte Zeitung
Neue Beiträge zu