Spielshow auf dem HSK

Was kann KI wirklich?

Veröffentlicht: 18.05.2019, 15:05 Uhr

NEU-ISENBURG. Künstliche Intelligenz (KI) ist das Zukunftsthema. Maschinen lernen zunehmend, wie Menschen zu denken. Doch können sie auch selbstständig sprechen? Und wie schnell kann KI Informationen tatsächlich verarbeiten und weiterdenken? Auf dem Hauptstadtkongress in Berlin findet ein einzigartiges Wissens-Duell statt.

Über den gesamten Kongress-Zeitraum wird ein Computer, der über einen KI-Algorithmus verfügt, mit den Botschaften und Inhalten aus den Vorträgen und Diskussionsrunden gefüttert. Gleichzeitig wird die KI trainiert, eigene Sätze über die Themen des Kongresses zu formulieren. Auf der Abschlussveranstaltung stellen sich dann Prominente des Gesundheitssystems im vergnüglichen Wettbewerb mit dem Publikum die Frage: Mensch oder Maschine: Von wem stammen die wichtigsten Sätze des Kongresses? Mitmachen ist erwünscht! (eb)

„Mensch oder Maschine – eine Uraufführung in Sachen Künstlicher Intelligenz“, Donnerstag, 23. Mai, 15:45 bis 16:45 Uhr, Kongress-Piazza

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden