Thüringen

Schnellere Hilfe für Rheumapatienten

Veröffentlicht:

Thüringer AOK-Versicherte können bei Verdacht auf eine rheumatische Erkrankung ab sofort schneller fachärztliche Hilfe erhalten.

Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen und die AOK PLUS haben dazu den Vertrag "RheumaAktiv Thüringen" über die besondere ambulante Behandlung von Rheuma-Patienten in der hausarztzentrierten Versorgung geschlossen.

Bei Verdacht auf Rheumatoide Arthritis, Polymyalgie oder Arteriitis temporalis können diese Patienten jetzt frühzeitig einem Rheumatologen vorgestellt werden.

Anforderungen, die über die Regelversorgung hinausgehen, werden dabei durch besondere Fallpauschalen vergütet.

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lita Aeder von der Abteilung für Pädiatrie des Brookdale Hospital in Brooklyn und Mitarbeiter resümieren, dass die überwältigende Mehrheit der Brustschmerzen im pädiatrischen Umfeld benigne Ursachen hat. Gleichwohl mahnen sie zu sorgfältiger Untersuchung. Denn mögen kardiale Ursachen auch selten sein, von vornherein auszuschließen sind sie nicht.

© Satjawat / stock.adobe.com

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Beatmung im Krankenhaus

© Kiryl Lis / stock.adoe.com

Bundesweite Daten

Analyse: Jeder Zehnte in Deutschland stirbt beatmet im Krankenhaus