Aktionsprogramm zur Früherkennung von M. Bechterew

Veröffentlicht:

MÜNCHEN (eb). Um die Öffentlichkeit über Morbus Bechterew (Ankylosierende Spondylitis, AS) aufzuklären und die Früherkennung bundesweit zu verbessern, wurde ein Aktionsprogramm initiiert. Es handelt sich dabei um einen Service des Unternehmens Essex Pharma GmbH, der zusammen mit der rheumatologischen Abteilung der Charité in Berlin und der Patientenorganisation "Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e. V." (DVMB) erarbeitet wurde. Kernstück der webbasierten Kampagne bildet ein Kurzfragebogen zu unklaren chronischen Rückenschmerzen.

www.ruecken-experte.de

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Alexander Baasner und Dr. Stefan Spieren (v.l.) haben die Idee der Digitalen Hausärztlichen Versorgungsassistenten (DIHVA) entwickelt.

© Digitales Facharzt- & Gesundheitszentrum

Neues Berufsbild

Bürger als Assistenten: Hausarzt entwickelt Idee der DIHVA

Patient bei einer Videosprechstunde mit Ärztin

© AJ_Watt / Getty Images / iStock

Digitale Gesundheitsanwendungen

DiGA oder doch lieber App?