Das Neueste aus Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Veröffentlicht:

WIESBADEN (sir). Beim MKG Update am 29. und 30. Januar 2010 in den Kurhaus Kolonnaden Wiesbaden wird ein breites Themenspektrum bearbeitet. Das MKG Update ist eine neue Fortbildung in der Med Update-Reihe. Das MKG Update wird von den Professoren Andrea M. Schmidt-Westhausen aus Berlin, Wilfried Wagner aus Mainz und Knut Grötz aus Wiesbaden geleitet. "Besonderen Wert legen wir auf die kritische und praxisnahe Diskussion der präsentierten Studien und deren Bewertung mit den Seminarteilnehmern", erklären sie.

Diese Studien werden den Bereich der MKG-Chirurgie abdecken. So wird es um angeborene Fehlbildungen, Speicheldrüsenerkrankungen, Traumata und Kopf-Hals-Tumoren gehen. Es werden Daten zur Bildgebung und 3-D-Planung vorgestellt. Ebenso werden die verschiedenen Operations- und Implantationsverfahren besprochen.

Die Fortbildung wird von der Landesärztekammer Hessen mit 16 CME-Punkten in der Kategorie A zertifiziert.

www.mkg-update.com

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Amerikanischer Neurologen-Kongress

Studie: Checkpointhemmer auch bei Multipler Sklerose sicher

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

DGIM-Kongress

Sepsis-Verdacht: Eine Stunde, fünf essenzielle Maßnahmen

Allokation von Ressourcen in schwierigen Zeiten

Allgemeinmedizin, das ist „lebenslange Präzisionsmedizin“

Lesetipps
Klinische Daten sind spärlich: EM-Aufnahme von Phagen.

© Matthew Dunne / ScopeM / ETH Zürich

Viele Studien, wenig Evidenz

Phagentherapie – der lange Weg in die klinische Anwendung

Dr. Markus Wenning, Ärztlicher Geschäftsführer der Ärztekammer Westfalen-Lippe

© Sophie Schüler

Versorgungslage

Ärztemangel? Prognose: Schwindsucht

Internist und Intensivmediziner Professor Christian Karagiannidis appellierte beim DGIM-Kongress: Die ärztliche Weiterbildung müssen in Zukunft sektorenübergreifender gedacht werden.

© Sophie Schüler

Junges Forum auf dem DGIM-Kongress

Rotationsweiterbildung – bald der neue Standard?