Neuro-psychiatrische Krankheiten

Deutsche tun am meisten für die mentale Fitneß

Veröffentlicht: 10.04.2006, 08:00 Uhr

HAMBURG (dpa). Die Deutschen tun in Europa am meisten für ihre mentale Fitneß. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 2500 Europäern in sechs Ländern, die das Möllner Marktforschungsinstitut Ipsos im Auftrag des Unternehmens Nintendo vorgenommen hat.

Demnach haben 40,6 Prozent der Deutschen schon einmal Übungen zum Training ihres Gedächtnisses gemacht. Europaweit seien es nur halb so viele.

Die Deutschen erinnern sich der Umfrage zufolge besonders gut an Termine und an das Abendessen zwei Tage zuvor. Unter dem Durchschnitt lagen sie hingegen, wenn es um das Merken von PIN-Codes oder Personen ging.

Fast 72 Prozent der Deutschen gaben an, zuweilen unter Gedächtnisverlust zu leiden. 78 Prozent hielten sich deshalb durch Lesen geistig fit, 63 Prozent durch Kopfrechnen und ebenso viele durch das Lösen von Logikaufgaben.

Mehr zum Thema

Positionspapier zum Rauchstopp

Wissenschaftler brechen Lanze für E-Dampf

Behandlungsoptionen

Magnetfelder oder Gleichstrom gegen Depressionen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
 Dr. Dirk Heinrich, Vorstandsvorsitzender vom Spitzenverband Fachärzte Deutschlands und Bundesvorsitzender Virchowbund

„ÄrzteTag“-Podcast

Was Ärzte an der Corona-Strategie der Regierung stört

Die KBV soll bundesweit einheitliche Vorgaben und Qualitätsanforderungen zur Durchführung einer qualifizierten und standardisierten Ersteinschätzung in den Notfallambulanzen der Krankenhäuser aufstellen, heißt es in einem Gesetzentwurf.

Gesetzentwurf

Neue Paragrafen zur Notfallreform befeuern Kompetenz-Gerangel

Bestimmte Nahrungsmittel, zum Beispiel Lachs, Leinöl, Rosenkohl, Walnüsse und Avocado sind reich an Omega-3-Fettsäuren.

Studie

Viel Omega-3 könnte Herzinfarkt-Patienten helfen