KOMMENTAR

Ein Bild sagt mehr als viele Worte

Von Angela Speth Veröffentlicht:

Arzt sein, das ist nicht nur ein Beruf, sondern es sind viele. Eine dieser Fähigkeiten ist offenbar das Übersetzen. Das Dolmetschen lohnt sich nicht nur von der medizinischen Fachsprache in die Umgangssprache, sondern auch in Bilder. Wie wichtig eine anschauliche Kommunikation etwa von Untersuchungsbefunden ist, hat ein britischer Hausarzt für sprachliche Bilder nachgewiesen: Teilte er Nikotinsüchtigen einfach bloß ihren FEV1-Wert mit, gelang ihnen der Verzicht auf Zigaretten nur halb so oft wie jenen, denen er ihre eingeschränkte Lungenfunktion in ein erhöhtes Lungenalter übersetzte. Das illustriert nebenbei, wie wenig erstrebenswert das Altern erscheint.

Übersetzen funktioniert auch als Umsetzen in eigenes Erleben. Ein Beispiel, wie man einen Sachverhalt plastisch vor Augen führt, stammt aus der Diabetesschulung: Wer vier Stück Würfelzucker aufgetürmt hat für einen Apfel, acht für eine Scheibe Brot, 50 für eine Tüte Gummibärchen, dem bleiben solche Unterschiede im Kohlenhydrat-Gehalt von Lebensmitteln im Gedächtnis haften.

Dass nicht nur Metaphern, sondern auch tatsächliche Bilder ihre Wirkung tun, belegten US-Forscher, die Patienten ihre verkalkten Koronarien auf Sonografie-Aufnahmen zeigten. Je stärker die Gefäße verengt waren, um so besser befolgten sie die Statintherapie. Ein einziges Bild ersetzt also weitschweifige Erklärungen - man braucht nur ein wenig Phantasie, um, manchmal aus dem Stegreif, das passende zu finden.

Mehr zum Thema

Nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom

Alectinib bei ALK-positivem NSCLC mit erhöhtem Rezidivrisiko zugelassen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jürgen Windeler im Interview

„Das Gesundes-Herz-Gesetz ist völlig gaga!“

Nächste Woche erste Lesung im Bundestag

Linkes Bündnis nennt Lauterbachs Klinikpläne Etikettenschwindel

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft