Chirurgie

Erfolge mit inhaliertem Ciclosporin nach Transplantation

PITTSBURGH (nsi). Ciclosporin, als Aerosol inhaliert, verlängert einer US-Studie zufolge das Leben von Patienten mit einer transplantierten Lunge. Zudem verringert es das Risiko für chronische Abstoßungen.

Veröffentlicht: 24.01.2006, 08:00 Uhr

Chronische Abstoßungsreaktionen manifestieren sich als Bronchiolitis obliterans. Diese ist Hauptgrund dafür, daß das Dreijahres-Überleben von Patienten mit fremde Lunge seit langem bei durchschnittlich 55 Prozent stabil geblieben ist und sich nicht verbessern ließ.

Die Daten der randomisierten, doppelblinden und Placebo-kontrollierten US-Studie mit 58 Lungen-Empfängern zur Ciclosporin-Inhalation haben Dr. Aldo Iacono und seine Kollegen vom University of Pittsburgh Medical Center in Pittsburgh im US-Staat Pennsylvania vor kurzem publiziert (NEJM 354, 2006, 141).

    Immunsuppressivum wurde drei Mal in der Woche inhaliert.
   

Die Patienten erhielten zusätzlich zur üblichen oralen Immunsuppression initial an zehn aufeinanderfolgenden Tagen und dann drei Mal in der Woche Ciclosporin oder Placebo als Aerosol. Bei der Auswertung der Daten hatten die Patienten für durchschnittlich 400 (Verum-Gruppe) oder 431 Tage (Placebo-Gruppe) die Studienmedikation genommen. Jeweils 13 Patienten aus jedem Studienarm konnten über einen Zeitraum von zwei Jahren beobachtet werden.

Die Zahl der chronischen Abstoßungsreaktionen sank in der Verum-Gruppe - im Vergleich zur Placebo-Gruppe - um etwas mehr als die Hälfte. Acht Probanden in der Placebo-Gruppe mußten wegen Bronchiolitis obliterans behandelt werden, aber nur zwei Patienten, die die aktive Substanz inhaliert hatten. Auch die Sterberate wurde deutlich gesenkt, wenn die Transplantatempfänger Ciclosporin über die Lunge aufnahmen: 14 Studienteilnehmer aus der Placebo-Gruppe starben im Beobachtungszeitraum, aber nur drei aus der Verum-Gruppe.

Eine Studien-Analyse, in der mehrere Faktoren berücksichtigt wurden, ergab, daß das um das Fünffache reduzierte Sterberisiko auf den Verum-Effekt zurückzuführen war. In einem Kommentar zu den Studienergebnissen in derselben Ausgabe der Fachzeitschrift (NEJM 354, 2006, 191) werden die Ergebnisse von lokal anwendbarem Ciclosporin im Vergleich mit Placebo als sehr ermutigend bewertet.

Diese galenische Form von Ciclosporin sollte bei den Bemühungen, einen Behandlungsstandard für Patienten nach einer Lungentransplantation zu entwickeln, mit berücksichtigt werden, heißt es in dem Kommentar.Das US-Unternehmen Chiron hat die Zulassung von Ciclosporin als Aerosol bei der US-Behörde FDA beantragt.

Mehr zum Thema

Notfallreform-Debatte

Chirurgen stärken Niedergelassenen den Rücken

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neuer Subtyp der Herzschwäche?

HFrecEF

Neuer Subtyp der Herzschwäche?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden