Förderpreis für deutsche Schmerzforscher

Veröffentlicht:

AACHEN (eb). Die Europäische Schmerzgesellschaft (EFIC) hat den EFIC-Grünenthal Grant 2006 für innovative Projekte in der Schmerzforschung verliehen.

Vier der fünf Preisträger sind Forscher aus Deutschland: Dr. Phillip Krause von der Universität München, Dr. Christian Maihöfner und Professor Carla Nau von der Universität Erlangen-Nürnberg und Dr. Ulrike Bingel von der Universität Hamburg-Eppendorf. Der mit 100 000 Euro dotierte Preis wird von Grünenthal gestiftet.

"Durch diese besondere Auszeichnung kommt zum Ausdruck, daß Deutschland in der Schmerzforschung einen Spitzenplatz in der Welt einnimmt", so Professor Michael Zenz, Präsident der Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

EFI-Jahresgutachten 2024 übergeben

KI: Harter Wettbewerb auch in der Medizin

Lesetipps
Arzt zeigt Patienten eine App auf dem Handy.

© DragonImages / Getty Images / iStock

EPatient Survey

E-Health: Die Patienten stimmen mit den Füßen ab