BUCHTIPP DES TAGES

Homöopathie für die Kitteltasche

Veröffentlicht:

Klein, biegsam, abwaschbar und voller praktischer Infos zur homöopathischen Behandlung - aus der Reihe "für die Kitteltasche" des Deutschen Apotheker Verlags in Stuttgart gibt es für Ärzte und Apotheker ein handliches, überschaubares Buch. Damit lassen sich bei akuten und auch bei einigen chronischen Beschwerden schnell homöopathische Arzneimittel empfehlen.

Das Buch weist für 100 häufige Beschwerden den Weg zur richtigen homöopathischen Arznei. Es gibt auch Kapitel zu Schwangerschaft, Geburt, Stillzeit sowie zu Beschwerden von Säuglingen und Kindern. In einem zweiten Teil sind 144 der wichtigsten Homöopathika mit allen prägnanten Details aufgelistet.

Angegeben sind jeweils die Nummern der Herstellungsvorschriften des Homöopathischen Arzneibuchs. Erwähnt wird auch, ob eine positive Bewertung durch die Kommission D des heutigen Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte vorliegt. Neu in der aktuellen dritten Auflage sind Empfehlungen für eine homöopathische Hausapotheke. (ug)

Matthias Eisele, Karl-Heinz Friese, Gisela Notter und Anette Schlumpberger: Homöopathie für die Kitteltasche. Indikations- und wirkstoffbezogene Beratungsempfehlungen. Deutscher Apotheker Verlag, Stuttgart. 3., überarbeitete Auflage 2006, 18 Euro. ISBN 978-3-7692-3961-4.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Druck entweicht: Wirtschaftlichkeitsprüfungen sind ein Schreckgespenst für Arztpraxen. Doch das Risiko für Arzneimittel-Regeresse scheint mittlerweile gering.

© HappyRichStudio / stock.adobe.com

Der Druck ist raus

Arzneimittel-Regresse treffen weniger, als man denkt

Schmerzen im Thoraxbereich: Bei einem jungen Mann wurden einige Monate nach einer Akupunkturbehandlung außer einer Perikarditis nadelartige Konstrukte im Herzen gefunden.

© staras / stock.adobe.com

Akute Perikarditis

Akupunktur brachte jungen Mann auf die Intensivstation

Scholz bringt Wissenschaft gegen Populismus in Stellung

© Michaela Illian

Leitartikel zum neuen Gesundheitsminister

Scholz bringt Wissenschaft gegen Populismus in Stellung