BUCHTIPP DES TAGES

Hüftprothese - Und jetzt?

Veröffentlicht:

Allein im Jahr 2006 wurden in Deutschland 146 000 Hüft-Endoprothesen bei Patienten implantiert. Damit zählt das Einsetzen eines künstlichen Hüftgelenks zu den häufigsten Operationen.

Oft wissen die Patienten jedoch nach der Operation nicht, wie sie sich mit dem künstlichen Hüftgelenk verhalten sollen. Hilfreiche Informationen dazu bietet den Betroffenen ein gerade in erster Auflage erschienenes, kleines Büchlein aus dem Trias-Verlag: "Schmerzfrei und beweglich mit dem neuen Hüftgelenk", heißt der 104-seitige kompakte Band, der umfangreiche Ratschläge für den Alltag mit einem künstlichen Hüftgelenk enthält.

Ein Expertenteam aus einem Chirurgen, einem Reha-Mediziner und einer Physiotherapeutin erklärt, was jeder Patient selbst zu einem optimalen Behandlungserfolg nach der Operation beitragen kann. Die Vorbereitung auf die Operation und der Eingriff selbst werden erläutert. Dabei werden die Vor- und Nachteile der ambulanten, der teilstationären und der stationären Rehabilitation dargestellt. Anschaulich illustrierte Reha-Übungen, die zu Hause gemacht werden können, sind beschrieben.

Ein großer Serviceteil mit Internetadressen zu medizinischen Informationen, Kliniken und Selbsthilfegruppen ergänzt den praktischen Patientenratgeber. (ugr)

Schönle, Christoph; Hess, Thomas; Rödig, Silke: Schmerzfrei und beweglich mit dem neuen Hüftgelenk, Trias Verlag, 1. Auflage 2008, 104 Seiten, 14,95 Euro, ISBN: 978-3-8304-3361-3

Mehr zum Thema

Pneumocystis-jirovecii-Pneumonie

Pilzsepsis gibt es auch bei Rheuma

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie funktioniert Gesundheitsversorgung im Kollektiv, Frau Dr. Hänel?

Lesetipps
Eine neue Leitlinie, die Ende diesen Jahres veröffentlicht werden soll, soll Ärzten und Ärztinnen in der hausärztlichen Versorgung helfen, Patienten und Patientinnen zur Vitamin-D-Substitution adäquat zu beraten.

© irissca / stock.adobe.com

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt

So klein sieht das Kügelchen beziehungsweise der Globulus hier auf dem Bild gar nicht aus. Ob und wie viel Wirkstoff enthalten ist und welche Wirkung dennoch davon ausgeht, das ist besonders bei Hochpotenzen strittig. Der innerärztliche Streit um die Homöopathie hat auf jeden Fall eine gewisse Größe. Es geht in der Tat um wissenschaftstheoretische Grundlagen.

© Springer Medizin Verlag

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen