Aerztezeitung.de

Im 40. Jahr nach der HIV-Entdeckung kommt es immer noch vor, dass Patientenakten von außen in roter Schrift, deutlich und für alle sichtbar, mit dem Hinweis „HIV!“ markiert werden. 

© [M] kiddy0265 / Getty Images / iStock

HIV & Unwissen

Menschen mit HIV erreichen inzwischen das Rentenalter (Symbolbild mit Fotomodell).

© fizkes / stock.adobe.com

Die passende Versorgung für ältere Menschen mit HIV

HIV-Versorgung: Viele Inhalte einer infektionsmedizinischen Qualifikation sind nur bedingt oder gar nicht in der Klinik erwerbbar, sondern dem ambulant-niedergelassenen Setting vorbehalten.

© gamjai / stock.adobe.com

HIV-Versorgung zukunftsfest machen!

Dr. Daniel Schmidt ist Epidemiologe in der Abteilung für Infektionsepidemiologie mit dem Fachgebiet HIV und weitere sexuell übertragbare Erkrankungen am Robert Koch-Institut in Berlin.

© Porträt: Privat | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

Wie steht es um HIV in Deutschland, Dr. Schmidt?

Corona-Impfungen regelhaft in Praxen und finanziert von den Kassen: Die Ampelregierung feilt an entsprechenden Plänen, Ärzte warnen vor überhasteter Umsetzung.

© Rolf Vennenbernd / dpa / picture alliance

Update

Ab April sollen Kassen für Corona-Impfungen zahlen

Der Weg ins Homeoffice ist kürzer als an den normalen Arbeitsplatz – die fehlenden Schritte machen sich bemerkbar. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage der Techniker Krankenkasse (Symbolbild mit Fotomodell).

© cherryandbees / stock.adobe.com

Jede und jeder Dritte bewegt sich zu wenig

Pflegebedürftige Finanzen: Die Soziale Pflegeversicherung steht vor neuen Reformen.

© Peter Atkins - stock.adobe.com

BARMER: Corona führt bei Pflegekassen zu Milliardenbelastungen