Infotour zu Restless-Legs- Syndrom

GRENZACH-WYHLEN (eb). Am Montag, den 26. Mai, startet das Unternehmen Roche eine Infotour zu RLS durch zwölf deutsche Städte. Betroffene und Interessenten können sich an den RLS-Infotagen über Hintergründe, Symptome und Therapiemöglichkeiten erkundigen.

Veröffentlicht:

Das Informationsforum zu RLS besteht aus dem RLS-Mobil, einem leuchtend gelben Doppeldeckerbus, sowie zwei Zelten, teilt das Unternehmen mit. Informationen zu RLS werden auf Schautafeln erläutert, Interessenten können auch eine Broschüre zum Thema mitnehmen. Gezeigt wird zudem der Film "Nachtwanderer". Er vermittelt einen Eindruck von der Erkrankung und zeigt, wie Betroffene mit RLS umgehen.

Das RLS-Mobil steht jeweils von 11 bis 18 Uhr in Trier (26. Mai, Kornmarkt/Fleischstraße), Mainz (27. Mai, Ludwigstraße, Deutsche Bank), Pforzheim (28. Mai, Altes Rathaus), Heilbronn (29. Mai, Fußgängerzone, Kiliansplatz), Mannheim (30. Mai, Marktplatz G1), Fulda (31. Mai, Universitätsplatz), Kassel (2. Juni, Königsplatz) Braunschweig (3. Juni, Kohlmarkt), Oldenburg (4. Juni, Rathausmarkt), Osnabrück (5. Juni, Theatervorplatz), Duisburg (6. Juni, Averdunkplatz) sowie Aachen (7. Juni, Willy-Brandt-Platz).

Weitere Infos und Tourdaten: www.rls-mobil.de

Mehr zum Thema

Metaanalyse

Schützen Biologika bei Rheuma vor Demenz?

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand

Leitartikel zu Geheimpreisen für neue Arzneimittel

Kosten und Nutzen

Lesetipps
Professor Henrik Herrmann

© Sophie Schüler

DGIM-Kongress

Woher kommt das Geld für die ambulante Weiterbildung?

Fruktose-haltige Getränke

© Daxiao Productions / stockadobe.com

Klimawandel

Fruchtsaft schadet Nieren bei großer Hitze