Pädiatrie

Karpaltunnelsyndrom ließ ein kleines Mädchen nicht schlafen

STARNBERG (ner). Das Karpaltunnelsyndrom ist eigentlich als eine Erkrankung von Erwachsenen bekannt. Daß man aber immer auch bei Kindern mit diesem Beschwerdebild rechnen muß - diese Erfahrung hat ein Kollege aus Starnberg gemacht.

Veröffentlicht: 24.02.2006, 08:00 Uhr

Zu Dr. Michael Strassmaier ins Klinikum Starnberg kamen besorgte Eltern mit ihrer vierjährigen Tochter. Seit Wochen wurde es nachts wegen sehr starker Schmerzen in der Hand wach. Dabei seien immer die ersten drei Finger taub geworden, was sich nur durch Schütteln der Hand besserte, berichtet Strassmaier (Orthopäd & Rheuma 1, 2006, 43).

Die klinische Untersuchung ergab keine auffälligen Befunde. Lediglich bei genauem Nachfragen gab das Mädchen milde Taubheitsgefühle am Daumen an. Auf eine invasive Messung der Nervenleitgeschwindigkeit verzichtete der Handchirurg. Stattdessen erfolgte eine Magnetresonanz-Tomographie. Auf den Bildern war eine verdächtige Struktur am Boden des Karpalkanals zu entdecken.

Bei der Operation stellte sich schließlich heraus, daß es sich um ein großes synoviales Ganglion handelte. Der Nervus medianus war weder eingeengt noch strukturell verändert. Nach Entfernung des Ganglions waren die Beschwerden sofort verschwunden. Es traten weder postoperative Probleme noch langfristige Beeinträchtigungen des Handwachstums infolge der Retinakulum-Spaltung auf.

Mehr zum Thema

Konsil

Neue GOP für Pädiater

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden