Kunstherzregister soll Transparenz bessern

Veröffentlicht:

AACHEN (Rö). Weltweit werden immer mehr Kunstherzpumpen implantiert. Da die Systeme in den vergangenen Jahren erheblich verbessert worden sind, können mittlerweile auch schwerkranke Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz viele Jahre damit leben.

Deutsche, österreichische und schweizerische Spezialisten haben jetzt das erste gemeinsame Register zur Erfassung von medizinischen Daten dazu eingerichtet.

Mehr zum Thema

Verbesserung der Leistungsfähigkeit

Betablockerverzicht bei HFpEF unterschiedlich erfolgversprechend

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps