KHK / Herzinfarkt

Leinöl schützt Herzen vor einem Infarkt

Veröffentlicht:

BOSTON (hub). Fette können das Herz auch schützen. Es müssen nur die richtigen sein, wie etwa Linolensäure.

Den möglichen Herzschutz durch α-Linolensäure haben Forscher aus Boston in einer Fall-Kontrollstudie gezeigt. Sie verglichen knapp 2000 Patienten mit nicht-tödlichem Herzinfarkt in Costa Rica mit knapp 2000 Kontrollpersonen. Untersucht wurde dabei auch der Gehalt an Linolensäure im Fettgewebe der Teilnehmer.

Jene zehn Prozent der Teilnehmer mit dem höchsten Linolensäure-Gehalt im Fettgewebe hatten ein etwa 60 Prozent geringeres Infarktrisiko, verglichen mit den zehn Prozent mit den geringsten Linolenwerten (Circulation 118, 2008, 339). Der Zusammenhang von Linolensäure und Infarktrisiko war nicht linear: Eine Aufnahme von mehr als 1,8 g pro Tag führte zu keiner weiteren Risikosenkung.

Vor allem in Ländern mit geringem Fischkonsum sei der Verzehr von Leinöl eine gute Quelle für herzschützende Omega-3-Fettsäuren.

Abstract der Studie "α-Linolenic Acid and Risk of Nonfatal Acute Myocardial Infarction" aus Circulation

Mehr zum Thema

CME-Kurs

Richtig handeln bei infarktbedingtem kardiogenen Schock

Kampagne der Lipid-Liga

Nach Herzinfarkt rasch zum LDL-C-Ziel

Das könnte Sie auch interessieren
Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

© Aleksandr | colourbox.de

Fatal verkannt

Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

© polkadot - stock.adobe.com

Vitamin-B12-Mangel

Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
B12-Mangel durch PPI & Metformin

© Pixel-Shot - stock.adobe.com

Achtung Vitamin-Falle

B12-Mangel durch PPI & Metformin

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Handschlag mit sich selbst: Im MVZ können sich die Gesellschafter-Geschäftsführer selbst anstellen, so das BSG.

© Lagunov / stock.adobe.com

Bundessozialgericht

Selbsteinstellung im MVZ? Unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Die meisten Behandlungsfehler passieren im stationären Bereich. Das lässt eine nicht repräsentative Analyse des Medizinischer Dienst Bundes vermuten. 

© Blue Planet Studio / stock.adobe.com

Behandlungsfehler-Statistik

MD-Bund: „Never Events“ endlich verpflichtend melden!

COVID-19 auf der Intensivstation: Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie im März 2020 wurden laut DIVI insgesamt 195.698 intensivmedizinische COVID-Behandlungen abgeschlossen.

© Sebastian Gollnow/dpa

Steigende Corona-Inzidenz

So ist die COVID-19-Lage auf deutschen Intensivstationen