Positives Votum zu Bosentan bei Sklerodermie

Veröffentlicht:

ALLSCHWIL (eb). Ein Ausschuss der Europäischen Arzneimittelbehörde EMEA hat eine positive Stellungnahme zu Bosentan (Tracleer®) abgegeben. Sie gilt für eine Ausweitung des Anwendungsgebietes, und zwar auf Sklerodermie-Patienten, die Ulzerationen an Händen und Füßen haben.

Das teilt das Unternehmen Actelion mit. Bisher ist der duale Endothelin-Rezeptor-Antagonist in Europa und den USA zur Behandlung bei pulmonal arterieller Hypertonie zugelassen. Nun ist belegt, dass Bosentan bei Sklerodermie die Zahl neuer Ulzerationen an Fingern und Zehen im Vergleich zu Placebo mindert. Offenbar schützt die Arznei vor Gefäßschäden.

Mehr zum Thema

Medizinisches Rätsel

Morgellons-Krankheit bedarf multidisziplinärer Therapie

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“