Reisemedizin

Typhus-Impfung für Nepal

Veröffentlicht: 18.07.2007, 08:00 Uhr

DÜSSELDORF (mut). Reisenden nach Nepal sollten Ärzte jetzt verstärkt eine Typhus-Impfung nahelegen: Im Westen des asiatischen Landes kommt es nach einer Hitzewelle und wegen Mangels an Trinkwasser vermehrt zu Typhus-Erkrankungen, teilt der Infodienst des Centrums für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf mit (13, 2007, 13).

Schwerpunkt der Infektionen ist der Region Baglung. Dort meldet das Distriktkrankenhaus täglich etwa 15 Neuerkrankungen, so das CRM. Bei Nepal-Reisenden sollte auch der Polio-Schutz überprüft werden: In den vergangenen Jahren gab es in dem Land immer wieder Infektionen mit Polioviren vom Wildtyp 1, meist im südlichen Grenzgebiet zu Indien.

Mehr zum Thema

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden