Wann kommt ein Impfstoff gegen M. Alzheimer?

Veröffentlicht:

FRANKFURT AM MAIN (eb). An einer Immuntherapie bei Alzheimer-Demenz wird intensiv geforscht, hat das Unternehmen Eisai mitgeteilt. Außer der Entwicklung von Antikörpern, die die Progression der Erkrankung oder ihre Entwicklung verhindert, werde auch ein Impfstoff entwickelt.

Zum Einsatz komme eine Gentransfer-Technik, die auf einem bestimmten Virus, dem Sendaivirus, als Genfähre beruht. Der Gen-Impfstoff soll die Antikörperbildung gegen das β-Amyloid-Protein durch Schleimhautimmunität induzieren.

In Versuchen mit Mäusen konnten durch den Impfstoff die β-Amyloid-Ablagerungen beseitigt werden, so das Unternehmen. Für die Impfstoffentwicklung werde mit einer auf Gentransfer spezialisierten Firma kooperiert.

Mehr zum Thema

Weniger Demenz-Erkrankungen

Wie Freizeit zur Prävention werden kann

Ferroptose

Neue Funktion von Vitamin K entschlüsselt

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten