Sachsen

Corona-Testambulanz am Uniklinikum Leipzig wieder geöffnet

Nach der zwischenzeitlichen Schließung der Testambulanz, haben sich Uniklinik und KV Sachsen nun über deren weiteren Einsatz geeinigt.

Veröffentlicht:
Steht Patienten ab sofort wieder zur Verfügung: das Testzentrum am Uniklinikum Leipzig.

Steht Patienten ab sofort wieder zur Verfügung: das Testzentrum am Uniklinikum Leipzig.

© Leipziger Universitätsklinikum

Leipzig. Das Leipziger Universitätsklinikum hat seine Corona-Testambulanz wieder geöffnet. „Wir sind froh, dass wir nun zusammen mit der Kassenärztlichen Vereinigung einen Weg gefunden haben, um unsere Corona-Ambulanz als gemeinsames Angebot für die Bevölkerung wieder nutzen zu können“, sagt Professor Christoph Josten, Medizinischer Vorstand des Klinikums. Damit könne jetzt die Arbeit von COVID-Schwerpunktpraxen sinnvoll ergänzt werden. „Wir hoffen allerdings sehr, dass die Infektionszahlen bald wieder zurückgehen und wir diese Strukturen nicht allzu intensiv brauchen werden“, ergänzte Josten.

Streit zwischen Klinik und KV beigelegt

Das Klinikum hatte seine Testambulanz im März geöffnet und ab September wieder geschlossen. Das Krankenhaus hatte dies damit begründet, dass damals nur noch wenige Menschen zum Testen gekommen seien und außerdem die KV Sachsen die Hausärzte sowie die Bereitschaftspraxen der KV „für eine höhere Zahl an Tests auf das Corona-Virus ausreichend eingerichtet und ausgerüstet“ sehe. Im Juli hatten sich das Klinikum und die KV öffentlich heftig über ihre jeweilige Testzentren gestrittenn). Nachdem Josten die KV dafür kritisiert hatte, dass sie ihre Testzentren seinerzeit geschlossen hatte, warf die KV dem Klinikum wiederum vor, seine Testambulanz in der regionalen Tageszeitung beworben zu haben. Nun haben KV und Klinikum offenbar ihren Streit beigelegt und einen Vertrag für die Nutzung des Testzentrums des Klinikums abgeschlossen. (sve)

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

© Viacheslav Yakobchuk / AdobeStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

Springer Pflege

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

Anzeige | Pfizer Pharma GmbH
COVID-19 in der Langzeitpflege

© Kzenon / stock.adobe.com

Springer Pflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

Anzeige | Pfizer Pharma GmbH
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Kammerversammlung

ÄKNo-Präsident Henke stellt sich nicht mehr zur Wahl

Lesetipps
Verschiedene Gesichter

© Robert Kneschke / stock.adobe.com / generated with AI

Tag der Seltenen Erkrankungen

GestaltMatcher – Per Gesichtsanalyse zur Orphan Disease-Diagnose

Eine Koloskopie

© Kzenon / stock.adobe.com

Nutzen-Risiko-Evaluation

Familiär gehäufter Darmkrebs: Screening ab 30 sinnvoll