Dr. Robert Bublak

Freier Autor
Ressort Medizin
Bildgebung eines Prostatakarzinoms bei einem 55-jährigen Patienten. Moderne Bilddaten erlauben maßgeschneiderte Therapien, wie beim Kongress der Radioonkologen deutlich wurde.

© [M] Springer Medizin Verlag GmbH

DEGRO-Jahrestagung

Radioonkologie auf Zukunftskurs

Lungencheck per Spirometrie: Das letzte Wort über allgemeine Screenings auf COPD ist wohl noch nicht gesprochen.

© Victor Koldunov / stock.adobe.com

US-Empfehlung

Asymptomatische Erwachsene nicht auf COPD screenen

Patientin im Gespräch mit ihrer Gynäkologin: Themen wie das urogenitale Menopause-Syndrom sollten häufiger angesprochen werden. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© rh2010 / stock.adobe.com

Corona und Pandemiefolgen

Urogenitales Menopause-Syndrom: Therapieadhärenz ist mau

Übungen mit Hanteln sind auch für stark übergewichtige Patienten und/oder solchen mit Diabetes geeignet.

© LIGHTFIELD STUDIOS / stock.adobe.com

Metaanalyse

Sport bei Diabetes: Auch Krafttraining senkt den HbA1c-Wert

Tabletteneinnahme: Bereitet der Tausch eines Levothyroxin-Generikums Probleme?

© skynesher / Getty Images / iStock

Gegen geltende Empfehlungen

Wechsel von Levothyroxin-Generika offenbar unproblematisch

Was steckt hinter den Beschwerden? Ein Verdacht auf Prostatakrebs sollte histologisch abgeklärt werden. Welche Vor- und Nachteile eine transperineale und eine transrektale Prostatabiopsie bieten, hat jetzt eine chinesische Forschergruppe untersucht.

© Pissanu / stock.adobe.com

Vergleich mit transrektalem Vorgehen

Weniger Infektionen nach transperinealer Prostatabiopsie

Die allermeisten der gestorbenen COVID-19-Patienten in der vorliegenden Autopsiestudie sind an COVID-19-Komplikationen gestorben, hauptsächlich an diffusen Alveolarschäden im Zuge eines akuten Lungenversagens und an Multiorganversagen.

© asiandelight / stock.adobe.com

Analyse des Autopsieregisters

Die Todesursachen bei den Corona-Toten

Multimorbidität – etwa Parkinson und Depression – bereits in früheren Jahren, birgt ein erhöhtes Risiko für eine Demenz im Alter.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Follow-up der Whitehall-II-Studie

Frühe Multimorbidität erhöht das Demenzrisiko deutlich

Eine hyposensibilisierende Behandlung in jungen Jahren kann bei Erdnussallergie zu einer gewissen Toleranz auf Erdnusseiweiß führen.

© karepa / stock.adobe.com

Orale Immuntherapie

Erdnussallergie geht bei unter Vierjährigen oft in Remission

Blutdruck und Gehirn – lohnt es sich, ehrgeizigere Ziele bei der Blutdrucksenkung anzustreben, um Patienten vor kognitivem Abbau zu schützen?

© Shidlovski / Getty Images / iStockphoto

Metaanalyse

135 mmHg als Blutdruck-Ziel: Schützt das vor Demenz?

Akuttherapie bei Schaganfall: Bei Schlaganfallpatienten vor einer mechanischen Thrombektomie keine Alteplase zu verabreichen, ist einer aktuellen Studie zufolge keine gute Idee.

© Christoph Püschner / Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Nach Schlaganfall

Für Verzicht auf Alteplase vor Thrombektomie ist es zu früh

Menschen mit Downsyndrom sind anfälliger für Leukämie.

© DenKuvaiev / Getty Images / iStock

Häufiger screenen?

Menschen mit geistiger Behinderung sterben öfter an Krebs

Entstehung einer Thrombose: Für Patienten mit hohem Blutungsrisiko können die Gefahren einer Langzeitantikoagulation jene eines Thromboserezidivs überwiegen.

© Tatiana Shepeleva / stock.adobe.com

Venöse Thromboembolie

Langzeit-Antikoagulation birgt substanzielle Blutungsgefahr

Modell des menschlichen Herzens: eine akute Myokarditis für nicht wenige Betroffene in einem Zeitraum von 90 Tagen teils erhebliche Folgen.

© appledesign / stock.adobe.com

Beobachtungsstudie

Mortalitätsrisiko nach akuter Myokarditis stark erhöht

Eine Frau putzt beruflich; Welchen Einfluss das auf das Kind haben könnte – sollte sie schwanger werden – hat nun ein Forscherteam untersucht. (Symbolbild mit Fotomodell)

© Kzenon / stock.adobe.com

Konzeption und Schwangerschaft

Umgang mit Putzmitteln geht mit Asthmarisiko beim Kind einher

Kasuistik

Dicker Hals nach Corona-Impfung