Reduzierter Antibiotikaverbrauch

Gesundes Kinzigtal zeigt, wie es funktioniert

Ein gezieltes Maßnahmepaket gegen wachsende Antibiotika-Resistenzen führt zum Erfolg.

Veröffentlicht: 02.01.2017, 12:03 Uhr

STUTTGART. Das Leuchtturmprojekt Gesundes Kinzigtal GmbH ist weiter auf Erfolgskurs – auch mit Blick auf den Einsatz von Antibiotika. Aktuell veröffentlichte Ergebnisse zeigen, dass der Antibiotika-Verbrauch in der südbadischen Modellregion durch gezielte Interventionen deutlich verringert werden konnte. 2014 wurden dort von Apotheken im Vergleich zum bundesweiten Durchschnitt 11,4 Prozent weniger Antibiotika-Tagesdosen (DDD) abgegeben.

Zu den Erfolgsmaßnahmen gehören einer Auswertung des IV-Projekts zufolge pharmakologische Schulungen, eine intensive Arzt-Patienten-Kommunikation, eine Aufklärungskampagne für Patienten und ein Pilotprojekt zur CRP-Messung in der Praxis. Ziel aller Maßnahmen ist es, die Verordnungsrate zu senken, den Gesundheitszustand der Patienten zu verbessern und Antibiotikaresistenzen vorzubeugen.

Erste Ergebnisse deuten darauf hin, dass die getroffenen Maßnahmen greifen. Verglichen wurden die verordneten durchschnittlichen Antibiotika-Tagesdosen (DDD) in Deutschland und in der Region Kinzigtal. Die bundesweiten Zahlen lieferte das Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung (ZI). Es zeigte sich, dass im Jahr 2014 – die aktuellsten Vergleichsdaten, die dem ZI zur Verfügung standen – in allen Altersklassen im Gesunden Kinzigtal im Vergleich zum Bund 11,4 Prozent weniger Antibiotika-Tagesdosen verordnet wurden: Im Kinzigtal waren es 4202, für Deutschland insgesamt weist die Statistik 4740 Tagesdosen aus. (fuh)

Mehr zum Thema

AOK-Chef Hermann im Interview

„Frühstücksdirektor war nie das Karriereziel“

BVA zu Honorarverträgen

„Wir prüfen nur Einhaltung der Gesetze“

Künstliche Intelligenz

Appell für gemeinsame Datenstrategie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
EBM-Reform: Es gibt bereits „geeinte Beschlüsse“

KBV-Chef Dr. Andreas Gassen

EBM-Reform: Es gibt bereits „geeinte Beschlüsse“

Richtungsweisende Wahl in Großbritannien

Für Ärzte und NHS

Richtungsweisende Wahl in Großbritannien

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden