Sachsen

Klinikum Dresden erhält neue Bildgebung

Veröffentlicht: 11.12.2019, 17:24 Uhr

Dresden. Das Städtische Klinikum Dresden erhält am Standort Friedrichstadt bei seiner Klinik für Neurochirurgie einen Anbau. Im Erdgeschoss des zweistöckigen Baus soll eine eine moderne Angiografie-Anlage installiert werden , teilte das sächsische Gesundheitsministerium mit. Für das erste Obergeschoss sei ein Hybrid-OP vorgesehen.

„Mit dem Anbau stärken wir die medizinische Infrastruktur unseres Klinikums“, so Jürgen Richter, Kaufmännischer Direktor des Städtischen Klinikums Dresden. „Damit können wir unseren Patienten auch zukünftig eine Versorgung auf höchstem Niveau bieten.“ Der Freistaat Sachsen fördert die Arbeiten für den Anbau mit mehr als 9,1 Millionen Euro. (sve)

Mehr zum Thema

Knöllchen im Einsatz

Keine Park-Ausnahmen für Ärzte auf Hausbesuch

Diabetes-Prävention

Politik muss mehr Gas geben

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Ganzheitliche Versorgung

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden