Konvent der Lehrstuhlinhaber für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Lübecker Ärztin neu in Exzellenz-Akademie aufgenommen

Louisa Bolm vom UKSH überzeugte mit ihrer wissenschaftlichen und klinischen Tätigkeit. Sie ist das dritte aktuelle Mitglied in der Exzellenz-Akademie, das aus Lübeck kommt.

Veröffentlicht:
Dr. Kim Honselmann, Dr. Louisa Bolm und Dr. Rüdiger Braun (v. l.), Klinik für Chirurgie, Campus Lübeck, sind Mitglieder der Exzellenz-Akademie des Konvents der Lehrstuhlinhaber für Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Dr. Kim Honselmann, Dr. Louisa Bolm und Dr. Rüdiger Braun (v. l.), Klinik für Chirurgie, Campus Lübeck, sind Mitglieder der Exzellenz-Akademie des Konvents der Lehrstuhlinhaber für Allgemein- und Viszeralchirurgie.

© UKSH

Lübeck/Köln. Dr. Louisa Bolm, Assistenzärztin an der Lübecker Klinik für Chirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), ist in die Exzellenz-Akademie des Konvents der Lehrstuhlinhaber für Allgemein- und Viszeralchirurgie aufgenommen worden.

Im Rahmen des Konvents an der Kölner Universität stellte Bolm ihre wissenschaftliche und klinische Arbeit u.a. zu Pankreaskrebs vor und konnte das Gremium laut Mitteilung des UKSH auch in der folgenden Diskussionsrunde überzeugen. Die Exzellenz-Akademie begleitet und fördert besonders begabten chirurgischen Nachwuchs der Universitätskliniken und gibt ihm ein gemeinsames Forum.

Unterstützung maximal bis zur Professur

26 junge Ärztinnen und Ärzte aus Deutschland sind Mitglieder der Exzellenz-Akademie und werden für maximal sechs Jahre oder bis zum Erreichen einer Professur unterstützt. Voraussetzungen für die Aufnahme sind eine hohe klinische Expertise und herausragende wissenschaftliche Leistungen.

Bolm hat in Lübeck studiert und arbeitet seit 2018 am UKSH. Von 2020 bis 2022 war sie als Surgical Research Fellow an der Harvard Medical School und am Massachusetts General Hospital in Boston/USA tätig. Neben Bolm sind auch Dr. Kim Honselmann, Funktionsoberärztin, und Dr. Rüdiger Braun, Funktionsoberarzt der Klinik für Chirurgie, Campus Lübeck, Mitglieder der Exzellenz-Akademie. (di)

Mehr zum Thema

Abschied aus dem Bundestag

Gröhe sagt der Berliner Politik Adieu

Akademie der Wissenschaft

Prof. Carla Nau neues Mitglied der Leopoldina

Sonderberichte zum Thema
Abb. 1: Studie BECOME: von Betreuungspersonen berichtete Veränderungen in multiplen Domänen

© Springer Medizin Verlag GmbH, modifiziert nach [1]

Therapierefraktäre Epilepsien im Kindes- und Erwachsenenalter

Cannabidiol zur Anfallskontrolle und darüber hinaus

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Jazz Pharmaceuticals Germany GmbH, München
Prof. Dr. Zitzmann ist Oberarzt in der Andrologie am Uniklinikum Münster und Experte für die Behandlung von Testosteronmangel.

© Wilfried Gerharz

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Testosteronmangel erkennen und behandeln!

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Besins Healthcare Germany GmbH, Berlin
Abb. 1: Behandlungsalgorithmus für das lokal fortgeschrittene BCC

© Springer Medizin Verlag GmbH, modifiziert nach [1]

Fortgeschrittenes Basalzellkarzinom

Management der Langzeittherapie mit Sonidegib

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sun Pharmaceuticals Germany GmbH, Leverkusen
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Aids-Kongress

Berlin-Patient: Charité kommt Traum der HIV-Heilung einen Schritt näher

Lesetipps
Blick nach oben in die Baumkronen, sie sich verzerrt dargestellt

© visualpower / stock.adobe.com

Schwindel und massive Blutdruckabfälle

Kasuistik: Kopf im Nacken, Blutdruck im Keller

Um eine Empfehlung für den Off-Label-Einsatz von Semaglutid bei Alkoholabhängigkeit auszusprechen, sei es definitiv noch zu früh, so Wang und Mitforschende. Das Team verweist auf fünf laufende klinische Studien, die mögliche Zusammenhänge untersuchen. Deren Ergebnisse gelte es abzuwarten.

© draghicich / stock.adobe.com

Weniger Verlangen nach Alkohol

Schützt Semaglutid vor Alkoholmissbrauch?