Plauen

Rettungssanitäter muss nach Attacke in Klinik

Veröffentlicht: 12.08.2019, 14:05 Uhr

PLAUEN. Ein Rettungssanitäter ist am Samstagvormittag vor der Notaufnahme des Helios Vogtland Klinikums in Plauen im sächsischen Kreis Zwickau angegriffen und schwer verletzt worden. Ein Unbekannter habe mehrmals auf den 39-Jährigen eingeschlagen und ihn so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste, teilte die Polizei in Zwickau mit.

Nach dem Angriff habe der Tatverdächtige noch einen Rettungswagen, eine Schrankenanlage und drei Außenspiegel beschädigt. Die Polizei bezifferte diesen Schaden mit rund 10.000 Euro. Das Alter des flüchtigen Mannes soll zwischen 30 und 40 Jahren liegen. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls in Plauen. (sve)

Mehr zum Thema

Sachsen

Unikliniken planen Onko-Zentrum

Risikogeburten

Schwangere besser versorgt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
RKI-Empfehlungen zum neuen Coronavirus

Das ist bei Verdachtsfällen zu tun

RKI-Empfehlungen zum neuen Coronavirus

Das sind die Anforderungen an Gesundheits-Apps

Verordnungsentwurf zu „App auf Rezept“

Das sind die Anforderungen an Gesundheits-Apps

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden