Winterhilfe

Sachsens Ärztekammer ruft zu Spenden für die Ukraine auf

Spendengelder sollen zum Kauf von Wärmezelten, Generatoren und Heizlüftern in dem vom Krieg gebeutelten Land eingesetzt werden.

Veröffentlicht:

Dresden. Die Sächsische Landesärztekammer ruft zusammen mit dem Dresdner Verein Hope for Ukraine zu Spenden für Wärmezelte in der Ukraine auf. Von den Spenden würden Wärmezelte gekauft und mit Generatoren, Heizlüftern und Strom ausgestattet, sodass eine große Anzahl von Menschen sich wenigstens einmal am Tag aufwärmen, etwas Warmes essen und die Handys aufladen könne, teilte die Kammer am Donnerstag in Dresden mit. Die Handys seien oftmals der einzige Kontakt für Angehörige in anderen Landesteilen oder im Ausland, um in Kriegstagen ein Lebenszeichen zu erhalten.

„Weihnachten in Deutschland ist ein Fest der Liebe, der Familie und der Geborgenheit“, sagte Kammerpräsident Erik Bodendieck. Herzenswärme und Verantwortung für Mitmenschen gehörten „wie selbstverständlich zu unserer abendländischen Kultur“ dazu. Die Aktion „Wärme für die Ukraine“ sei in der Adventszeit eine Möglichkeit, „etwas von dieser Herzenswärme an bedürftige Menschen in Form einer Spende weiterzugeben“. (sve)

Spendenkonto: Hope for Ukraine e.V., IBAN: DE58 8505 0300 0221 2381 15, Verwendungszweck: „Wärme für die Ukraine“

Mehr zum Thema

Ab Januar

Weiterbildung in Sachsen wird neu geregelt

Tarifeinigung

Ärzte an Uniklinik Leipzig erhalten mehr Geld

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Internationale Antivirale Gesellschaft

Überarbeitete Empfehlungen zur HIV-Therapie

Leitartikel zum Welt-Aids-Tag

HIV & Unwissen