Sachsen

Selbsthilfepreis für Infos über Organspenden

Veröffentlicht: 11.11.2019, 14:57 Uhr

Chemnitz. Der Sächsische Landesverband Niere hat den Sächsischen Selbsthilfepreis der Ersatzkassen 2019 erhalten. Der Verein kläre aus Sicht Betroffener und Angehöriger über die Organspende auf, teilten die Kassen mit. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert. Der zweite Preis, der mit 2000 Euro verbunden ist, geht an die Selbsthilfegruppe für Angehörige mit Essstörungen im Landkreis Meißen.

Hier tauschen sich Mütter und Väter in regelmäßigen Treffen über den Umgang mit der Krankheit aus. Der dritte Preis ist mit 1000 Euro versehen und wurde an das Projekt „Bogensportplatz für alle“ des Vereins Miteinander statt gegeneinander Chemnitz verliehen, wo Menschen mit und ohne Behinderung zusammen trainieren. (sve)

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie

Ab Oktober neue Regeln für Coronatests in Sachsen

Uniklinik Dresden

Mini-Tumoren und Metastasen im Visier

Sachsen

Neues Krebszentrum in Dresden eröffnet

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro