Bremen

Vertreter verlängern Vertrag von KV-Chef Dr. Jörg Hermann bis Ende 2020

Veröffentlicht: 25.03.2019, 17:33 Uhr

BREMEN. Dr. Jörg Hermann bleibt Vorstandsvorsitzender der KV Bremen (KVHB). „Die Vertreterversammlung hat ihn auf ihrer Sitzung am 19. März mit großer Mehrheit für ein weiteres Jahr bis Ende 2020 an die Spitze der KV Bremen gewählt“, teilte die KV mit.

Hermanns Amtsperiode endet am 31. Dezember 2019. Der stellvertretende Vorstand Frank Völz ist bis Ende 2020 gewählt. Um die Amtszeiten beider Vorstände zu synchronisieren, hat die Vertreterversammlung die Verlängerung um ein weiteres Jahr beschlossen.

Der Dermatologe Hermann ist seit Januar 2011 Vorstandsvorsitzender der KV Bremen. Er war drei Legislaturperioden Mitglied der Vertreterversammlung der KV Bremen, unter anderem als Vorsitzender des Finanzausschusses und des Hauptausschusses. Mehrere Jahre führte er den Bremer Landesverband des Hartmannbundes. „Die Selbstverwaltung steht vor so großen Herausforderungen wie noch nie – mit vielen Chancen und noch mehr Risiken“, sagte Hermann anlässlich seiner Bestätigung.

Um die Wahl des Vorstandsvorsitzenden der KV Bremen im kommenden Jahr vorzubereiten, hat die Vertreterversammlung eine Findungskommission eingesetzt – und eine Grundsatzentscheidung getroffen. „Der Nachfolger von Dr. Hermann soll ein/e Arzt/Ärztin oder ein/e Psychotherapeut/in sein. In Bremen werden traditionell die Vorstandsposten besetzt von einem Arzt und einem Nicht-Mediziner“. (cben)

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

Existenzsorgen bei Laborärzten

Weniger Aufträge durch Corona

Existenzsorgen bei Laborärzten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden