1993: Schorre wird KBV-Chef

Veröffentlicht:

Köln, 13. März 1993. Die konstituierende Vertreterversammlung der KBV wechselt fast den gesamten Vorstand aus.

Neuer KBV-Chef wird der Vorsitzende der KV Nordrhein, Dr. Winfried Schorre. Er kommt aus der oppositionellen Zentralen Arbeitsgemeinschaft und kündigt einen neuen Stil an.

Sein Stellvertreter wird Dr. Peter Schwoerer (Südbaden). Er wird das Arzneiressort verantworten.

Eine Schlüsselrolle soll auch der bayerische KV-Vorsitzende Dr. Lothar Wittel bekommen: er wird für die Honorarpolitik federführend. Als einziger wird Dr. Ulrich Oesingmann wiedergewählt.

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Kommunikation und Datenschutz

Neue Perspektiven für IT in der Praxis

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“