Morbus Parkinson

7000 Todesfälle pro Jahr

Veröffentlicht: 17.10.2019, 16:22 Uhr

Parkinson ist die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung. Das Risiko einer Erkrankung liegt für Männer bei 2,0 Prozent und für Frauen bei 1,3 Prozent. Weltweit gingen 2016 durch Parkinson 3,2 Millionen DALYS (Disability-adjusted life years) – beschwerdefreie Jahre mit guter Lebensqualität – verloren. Für Deutschland liegen die Schätzungen bei 100 000 DALYs. Die Krankheit fordert 200 000 Todesfälle pro Jahr, 7000 in Deutschland. Die Behandlung wird nicht nur bei jungen Patienten durch Brüche in der Versorgungskette erschwert. Etwa dann, wenn der Patient vom eigenen Zuhause ins Pflegeheim kommt. Rund jeder fünfte Parkinson-Patient in Deutschland werde nicht medikamentös behandelt, teilte die Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen mit. (eb)

Mehr zum Thema

Gastbeitrag

Joe Biden ist die bessere Wahl

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden