Bayern

Ärztetag für bessere Versorgung Geflüchteter

Veröffentlicht:

MÜNCHEN. Der Bayerische Ärztetag hat mehr Schutz und Versorgung für Flüchtlinge in Bayern gefordert. Die Ärztetagsdelegierten riefen die Behörden dazu auf, „in allen Sammelunterkünften Strukturen zu schaffen, die es erlauben, besonders verletzliche Personen wie Kinder, Schwangere oder Polytraumatisierte schnell zu identifizieren, um ihre körperliche und seelische Gesundheit zu sichern“.

Derzeit sei mangelnder Schutz, etwa das Fehlen eigener Räume für Frauen, ein Gesundheitsrisiko. Zudem forderten die Ärzte, „in (Flüchtlings-)Unterkünften und ähnlichen Gemeinschaftseinrichtungen die internationalen Menschenrechtskriterien zur medizinischen Versorgung zu ermöglichen und zu gewährleisten.“ (cmb)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Barometer steht auf Schlechtwetter: Wechselhaft bis regnerisch – auch Ärzte blicken in der aktuellen Phase der Pandemie nicht mehr so optimistisch in die Zukunft wie noch im Herbst 2020.

Medizinklimaindex

Stimmung bei Hausärzten beginnt zu kippen