FUNDSACHE

Alimente für die Ex, die nun ein Mann ist

Veröffentlicht:

Ein US-Amerikaner will den Unterhalt für seine Ex-Frau einstellen - weil sie inzwischen ein Er ist.

Lawrence Roach aus Seminole im US-Bundesstaat Florida muß derzeit umgerechnet knapp 1000 Euro Unterhalt an seine frühere Ehefrau zahlen. Doch die sei nach einer Geschlechtsumwandlung inzwischen ein Mann.

Daß er trotzdem weiter zahlen soll, findet Roach absurd. "Das ist nicht richtig", klagt er einem Bericht der britischen Online-Agentur Ananova zufolge. "Das ist demütigend und herabsetzend."

Roach und seine nicht namentlich genannte Ex-Frau waren insgesamt 17 Jahre lang verheiratet und sind seit anderthalb Jahren geschieden. Seitdem zahlt der US-Amerikaner Alimente. "Aber ich bin ein Mann und will keinen Unterhalt für einen Mann zahlen", sagt Roach.

"Wenn man legal nicht mit einem Mann verheiratet sein kann, wie kann es dann rechtmäßig sein, daß man für einen Mann Alimente bezahlt?" (Smi)

Mehr zum Thema

Corona-Lockdown

Wohl kein Babyboom in Bayern

Einblick in seltene Berufe

Schuppige Patienten: Was eine Fischtierärztin erlebt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Computer-Darstellung eines Kolorektalkarzinoms. An den Folgen eines solchen Karzinoms sterben jedes Jahr in Deutschland etwa 25.000 Menschen.

Darmkrebsmonat März

Die Wucht der Vorsorge-Koloskopie