Gesellschaft

Burtons eigenwillige Welt aus Traum und Alptraum

Der erfolgreiche Hollywood-Regisseur Tim Burton stellt in einer Ausstellung in Paris Arbeiten gegen Depressionen vor.

Veröffentlicht:
Besucher schauen sich in Paris die Ausstellungsstücke von Burton an.

Besucher schauen sich in Paris die Ausstellungsstücke von Burton an.

© dpa

PARIS (dpa). Für US-Regisseur Tim Burton (53) gibt es nur ein Mittel gegen Depressionen: Zeichnen. "Wenn ich zeichne, sind meine Hände beschäftigt. Dadurch denke ich nicht und falle in keine tiefen Depressionen", sagte der Meister des surrealen Films in Paris bei der Vorbesichtigung der Ausstellung, die seinem Leben und Werk gewidmet ist.

Der erfolgreiche Hollywood-Regisseur ("Planet der Affen", "Edward mit den Scherenhänden", "Batman") ist auch ein begnadeter bildender Künstler, Autor und Fotograf, wie die an diesem Mittwoch beginnende Retrospektive in der Cinémathèque française zeigt.

Ein Mann, aus dessen Rachen Fledermäuse und Schlangen schlüpfen, eine Aktzeichnung, die an sein Kunststudium erinnert: Über 700 Exponate sind bis zum 5. August zu sehen, darunter 500 Zeichnungen.

Denn bevor Burton mit "Beetlejuice" im Jahr 1988 seinen endgültigen Durchbruch als Regisseur schaffte, arbeitete er unter anderem als Zeichner für Disney.

Skizzen, Fotografien, Requisiten, Storyboards, Figurinen, Animationsentwürfe und Notizbücher führen durch Burtons eigenwillige Welt aus Traum und Alptraum.

Nach dem New Yorker Museum of Modern Art im Jahr 2009 ist Paris die einzige Metropole in Europa, in der die Retrospektive zu sehen sein wird. London, die Stadt in der der US-Regisseur lebt, wollte er vermeiden, denn dort seien die Journalisten ihm gegenüber einfach schrecklich.

Mehr zum Thema

Beratungsstellen der Diakonie Schleswig-Holstein

Psychologische Hilfe für Menschen aus der Ukraine

Steigende Corona-Inzidenz

So ist die COVID-19-Lage auf deutschen Intensivstationen

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Handschlag mit sich selbst: Im MVZ können sich die Gesellschafter-Geschäftsführer selbst anstellen, so das BSG.

© Lagunov / stock.adobe.com

Bundessozialgericht

Selbsteinstellung im MVZ? Unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Die meisten Behandlungsfehler passieren im stationären Bereich. Das lässt eine nicht repräsentative Analyse des Medizinischer Dienst Bundes vermuten. 

© Blue Planet Studio / stock.adobe.com

Behandlungsfehler-Statistik

MD-Bund: „Never Events“ endlich verpflichtend melden!

Schlafstörung? Da greifen viele Patienten eigenständig zu Melatonin. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Yakobchuk Olena / stock.adobe.com

Gastbeitrag

Schlafstörungen: Vorsicht vor unkritischem Melatonin-Einsatz